Erdbeertorte

Zutaten für die Erdbeertorte:

Biskuitteig:

  • 3 Eier (Klasse L)
  • 3 Eßl. heisses Wasser
  • 1 Päck. Vanillezucker
  • 50 g Stärke
  • 100 g Mehl
  • 2 gestrichene Teel. Backpulver

Creme:

  • 3 Becher Sahne (600 ml)
  • 4 Sahnesteif
  • 500 g Erdbeeren
  • 2-3 Essl. Zucker (je nach Geschmack und Süße der Erdbeeren)

Rezept der Erdbeertorte

Den Boden einer 26er Form mit Backpapier auslegen. (Das Papier bleibt liegen, wenn man die Form leicht mit Wasser anfeuchtet).

Die Eier und das heisse Wasser 1 Minute mit dem Mixer aufschlagen. Dann den Zucker mit dem Vanillezucker mischen und langsam in die Eiermasse einrieseln lassen. Gut 3 Minuten auf höchster Stufe weiterrühren, bis die Masse hell und schön cremig geworden ist.

Das Mehl mit dem Backpulver und der Stärke mischen und auf die Creme sieben. Mit einem Schneebesen das Mehl unter die Creme rühren. Ich nehme auch hierfür den Mixer, schalte ihn aber auf die niedrigste Stufe und mische nur ganz kurz das Mehl unter.

Dann den Teig in die Form füllen und ab in den Backofen. Bei ca. 175 Grad Umluft ca. 25 – 30 Minuten backen.

Ich lasse den Kuchen im geöffnetem Herd 20 Minuten abkühlen. Danach löse ich den Tortenboden mit einem Messer vorsichtig vom Rand, stürze den Boden auf eine Kuchenplatte und entferne das Backpapier vom Boden.

Wenn der Kuchen völlig erkaltet ist, schneide ich ihn einmal durch. Weil der Boden meistens glatter ist, nehme ich in als Deckel.

Die Sahne mit dem Zucker und dem Sahnesteif steif schlagen.

Zum Verzieren der Torte 9 schöne große Erdbeeren zurück legen.

Ca. 300 g Erdbeeren grob pürieren, so dass die Erdbeeren nicht zu flüssig werden und noch Stückchen zu sehen sind, dann vorsichtig unter die steif geschlagene Sahne heben (die restlichen Erdbeeren in den Mund stecken und genießen. :-)

2/3 der Erdbeersahne auf dem Boden verteilen, den Deckel auflegen und vorsichtig etwas andrücken. Dann mit der restlichen Sahne den Deckel und den Rand verzieren. Die zurück gelegten Erdbeeren auflegen und den Kuchen vor dem servieren 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Saftiger Obststreusel (Zwetschgenstreusel, Aprikosenstreusel)

Zutaten für den Obststreusel

Teig:

  • 50 g Butter
  • 40 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 1 gestr. Teel. Backpulver
  • 100 ml Milch

Creme:

  • 1 B. Schmand
  • 1 B. (150 ml) Naturjoghurt
  • 20 g Zucker
  • 20 g Stärke

Streusel:

  • 80 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 125 g Mehl

Obst:

  • Diesen Kuchen kann man mit beliebigen Obstsorten zubereiten.
  • 1 gr. Dose Aprikosen (Abtropfgewicht ca. 480 g) oder
  • 1 gr. Dose Pfirsiche oder
  • ca. 400 g entsteinte Pflaumen oder Zwetschgen oder
  • 1 Glas Schattenmorellen

Aus den Zutaten für den Teig einen Knetteig zubereiten. Sollte er kleben, kurz in den Kühlschrank legen.

Mit ca. 2/3 des Teiges eine 26er Springform auslegen, mit dem Rest einen Rand (ca. 3 cm ) hoch ziehen.

Alle Zutaten für die Creme mit dem Mixer gut verrühren, damit sich der Zucker auflöst und die Stärke keine Klümpchen bildet. Die Creme auf dem Teig verteilen.

Danach das ausgewählte Obst auf der Creme verteilen.

Ich backe den Kuchen bevorzugt mit frischen Zwetschgen, wobei man aufpassen muss, die Zwetschgen nicht zu dicht zu legen, sonst weicht der Kuchen gerne durch.

Aber auch mit Aprikosen oder Pfirsichen aus der Dose oder Kirschen aus dem Glas schmeckt der Kuchen sehr lecker. Ich habe schon fast jedes Dosenobst ausbrobiert, ausser Ananas.

Für die Streusel, mit dem Mixer, Butter und Zucker verrühren, Mehl hinzufügen und Streusel in beliebiger Größe zubereiten.

Für den Aprikosenstreusel (siehe Foto) habe ich das doppelte Streuselmenge zubereitet, da wir alle Streusel lieben.

Den Zwetschgenkuchen habe ich jedoch nur mit einfachen Streuselrezept gemacht, wie auf den Fotos gut zu erkennen ist.

Die Streusel auf dem Obst verteilen und bei ca. 175 Grad (Heißluft) 30 – 40 Minuten backen, bis die Streusel goldgelb sind.

Mandarinen – Schmand – Kuchen

Anstatt mit Mandarinen kann man diesen Fruchtkuchen natürlich auch mit anderen Früchten backen. So schmeckt der Kuchen auch vorzüglich mit Kirschen und rotem Tortenguss.

Für den Mürbeteig:
150 g Mehl
75 g Zucker
75 g Margarine oder Butter
1 Ei
1 Teel. Backpulver

Für die Creme:
750 ml Milch
2 Pck. Vanillepuddingpulver
125 g Zucker
3 BecherSchmand
3 Dosen Mandarinen
1 Pck. klarerTortenguss

Zuerst den Pudding aus Milch, Puddingpulver und Zucker kochen. Abkühlen lassen. Damit sich keine Haut bildet öfters umrühren.

Mandarinen abtropfen lassen, 1/4 Liter (250 ml) für den Tortenguss auffangen.

Für den Boden die anderen Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten. Sollte er kleben 1 Stunde in den Kühlschrank stellen oder noch etwas Mehl unterkneten.

Den Teig in eine gefettete Springform geben, einen Rand hochziehen.

Den Schmand mit dem abgekühlten Pudding verrühren und auf dem Boden verteilen. Die Mandarinen werden oben auf die Schmandmasse verteilt.

Den Kuchen bei 175°C etwa 1 Stunde backen, evtl. kürzere Backzeit beachten, wie bei mir.

Den kalten Kuchen mit Tortenguss überziehen. Fertig.

Herzlich willkommen auf GelingRezepte.de

Wie der Name schon sagt, werden hier Rezepte veröffentlicht, die einfach gelingen. Für uns bedeutet das, dass wir alle Rezepte vor der Veröffentlichung auf Herz und Nieren getestet haben. Außerdem sind die Rezepte so geschrieben, dass man sie einfach verstehen und nach kochen oder backen kann. Kein Fachchinesisch was keiner versteht, sondern nachvollziehbare Rezepte, die auch noch schmecken.

In diesem Sinne viel Spaß beim kochen und backen wünscht das Team von GelingRezepte.de

Cosima und Dominik